English version English version   Sitemap Sitemap   Druckversion Druckversion
 
Andheri-Hilfe Bonn

So können Blinde wieder sehen - Blindheit muss kein Schicksal sein!

Für eine 40 € - Spende kann ein blinder Mensch in Bangladesch am Auge operiert werden und wieder sehen!

Augenlicht-Plus: 100 € : Operation + 60 € Investition in die berufliche Bildung oder Vergabe eines Kleinkredits.

400 € reichen für einen  Sehtest (incl. kleinen Behandlungen) bei allen Kindern einer Schule - Damit Blindheit erst gar nicht entsteht!

2.200 € kostet die Durchführung eines mobilen Augen-Camps in ländlichen Regionen. Dort werden etwa 1000 Personen untersucht und über 60 operiert (zumeist Operation Grauer Star ). Häufig sammeln Gruppen oder Schulklassen Spenden für ein ganzes Augen-Camp

Nach vorliegenden Statistiken leben ca. 800.000 Blinde in Bangladesch. Jährlich treten viele Tausende von Neuerblindungen auf, von denen viele Kinder betroffen sind. Ursachen für Blindheit sind u.a. Unter- und Fehlernährung (Vitamin-A-Mangel!), fehlende Behandlungsmöglichkeiten, mangelnde Hygiene und Aufklärung.

Andheri-Hilfe hat der Blindheit im Land den Kampf angesagt! Ihre Ziele sind:

- Blindheit heilen. Neun Augenkrankenhäuser wurden - über das ganze Land verteilt - errichtet. Diese dienen als Basis für die Durchführung von Eye Camps (mobile Augenbehandlung) in dörflichen Gebieten
- Vorsorge (Erblindungen verhüten): Aufklärung der Kinder und ihrer Eltern über Ursachen und Verhütung von Blindheit; Sehtests für Kinder in Schulen; sehbehinderte Kinder erhalten Brillen
- Unheilbar Blinde rehabilitieren. Arbeits- und Einkommensprogramme machen Blinde wirtschaftlich unabhängig

Ca. 1,25 Millionen Blinde konnten bisher unter diesem Programm geheilt werden. Blindheit muß kein Schicksal sein - Spenden Sie 40 € für eine Augenoperation !

Seit 2006 führt Andheri-Hilfe in Bangladesch das Programm "Augenlicht retten" (bis 2012 - "Bekämpfung der Blindheit und ihrer Folgen") durch. Es markiert einen Meilenstein in der Arbeit der Andheri-Hilfe in Bangladesch. 

Neben den spezialisierten Augenkrankenhäusern wurden auch auf die entwicklungspolitische Arbeit spezialisierte langjährige Partnerorganisationen für das Programm gewonnen.

Mit der Vernetzung verschiedener Partner in Bangladesch erreicht die Arbeit rund um das Thema "Blindheit und Blindheitsverhütung" eine gesellschaftliche Breiten- und Tiefenwirkung wie noch nie zuvor.

205 mobile Augen-Camps (Eyecamps) sind für das Projektjahr 2013/14 (01.07.2013 - 30.06.2014) in Bangladesch geplant. Helfen Sie und geben Sie bei Ihrer Überweisung den Verwendungszweck "Blinde" an.

Jede einzelne Spende hilft! Vielen Dank!

Hier geht es direkt zum Online-Spenden-Formular.

Für eine Spende von 40 € kann in Bangladesch erfolgreich eine Augenoperation durchgeführt werden.  140 € kostet eine Operation für Kinder.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Martin Peter Houscht

Projektreferent Bangladesch/ Nordostindien,
Webmaster

Tel: 0228/ 926 525 35
 mp.houscht@no-spam.andheri-hilfe.de