ANDHERI HILFE

Das neue punkt.um ist da! Schwerpunkt: Zukunft der Kinder

Das aktuelle Magazin für die Freund_innen der ANDHERI HILFE erscheint am 15. September 2021.

Den Schwerpunkt dieser Ausgabe bildet das Thema Zukunft der Kinder

Weitere Themen dieser Ausgabe:

- Der Jahresbericht 2020

- Bangladesch: Augenlicht retten seit über 40 Jahren

 

Aus dem Editorial des Magazins:

Liebe Freundinnen und Freunde der ANDHERI HILFE,

um die „Zukunft der Kinder“ geht es uns nicht nur in diesem punkt.um. Um die Zukunft der Kinder geht es seit der Geburtsstunde der ANDHERIHILFE: Damals galt unsere Hilfe den 400 Findelkindern im St. Catherine’s Home in Andheri bei Mumbai. Seitdem ist so viel erreicht worden. In den letzten Jahrzehnten ging z.B. die Kinderarbeit kontinuierlich zurück – bis zum Jahr 2020.

Seit das Corona-Virus die Welt auf den Kopf gestellt hat, wächst die Zahl der Kinder, die arbeiten müssen, wieder an. Die Eltern haben ihre Arbeitsmöglichkeit verloren. Die Ärmsten, die vom unsicheren Tagelohn lebten, waren als Erste und am härtesten betroffen. Keine Arbeit, kein Lohn, kein Essen.

Die Kinder – die ersten in diesen Familien, die eine Schule besuchen konnten – sind seit eineinhalb Jahren zu Hause. Werden sie je wieder zur Schule gehen? Wir teilen die große Sorge unserer Partnerinnen und Partner, dass sehr viele von ihnen zur Arbeit gezwungen sein oder gleich verheiratet werden.

Dies umso mehr, als ja nicht nur die Corona-Pandemie ihre Zukunftschancen bedroht, sondern auch der Klimawandel. Dessen Auswirkungen sind selbst bei uns zu spüren, weitaus krasser jedoch in Bangladesch und Indien. In diesem punkt.um erfahren Sie, dass unsere Förderung gerade in solchen Krisenzeiten besonders wichtig und erfolgreich ist. In der Corona-Pandemie ging es zunächst ums schiere Überleben, um Nahrungsmittelverteilung – bis dann die Regierungshilfe griff.

Vor allem aber geht es um nachhaltige Veränderungen: Sicherung der Ernährung, Schaffung neuer Einkommensmöglichkeiten, Bildungsangebote für die Kinder, Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel: auch hier immer wieder um Nutzung der staatlichen Programme.

Freuen Sie sich mit uns über das, was wir gemeinsam im vergangenen Jahr erreichen konnten (s. Seite 12-14 im punkt.um) und erst recht in den vergangenen fünf Jahrzehnten in Bangladesch (s. Seite 8-9).

Lassen Sie uns gemeinsam weitermachen, damit wir Antworten haben, wenn junge Menschen uns fragen: „Und was hast Du getan?“

DANKE von Herzen für Ihre Mitwirkung!

Ihre

Elvira Greiner

1. Vorsitzende

 

Sie können hier direkt die PDF-Datei (2,5 MB) des Magazins öffnen und/oder herunterladen.

 

 

Zurück
Titelbild Magazin punkt um. Indische Mädchen gehen zur Schule
Ausgabe 2/2021 des Spenden-Magazins punkt.um.