ANDHERI HILFE

Das neue punkt.um ist da! Schwerpunkt: Kinderarbeit - Kein Kinderspiel!

Das aktuelle Spenden-Magazin der ANDHERI HILFE erscheint am 12. April.

Den Schwerpunkt dieser Ausgabe bildet das Thema Kinderarbeit - Kein Kinderspiel!

Außerdem: Ihre Meinung ist uns wichtig! Machen Sie bei unserer Umfrage mit?

 

Aus dem Editorial des Magazins:

Liebe Freundinnen und Freunde der ANDHERI HILFE,

geht es Ihnen auch so wie mir: Wenn ich lese, dass 152 Millionen Kinder weltweit arbeiten müssen um zu überleben, dann ist diese Zahl so riesig, dass mir das unendliche Leid dieser Kinder schier unbegreiflich bleibt. Wenn ich jedoch bei meinen Projektreisen Kinder treffe wie Manikendran, der sich mit Müllsammeln durchschlägt, wie Sunita, die in einer Mine schuften muss oder wie die 5-jährige Sneha, die verschleppt und in der Stadt brutal ausgebeutet wurde, dann bekommt „Kinderarbeit ein Gesicht“. Dann sehe ich, wie Kinder körperlich und seelisch unter dieser permanenten Misshandlung leiden, oftmals regelrecht abstumpfen. Dabei sollte doch die Kindheit die Zeit sein, in der Kinder ihre Potenziale entfalten können!

Aber da, wo die Armut so existenziell ist, wo selbst eine einzige Mahlzeit am Tag nur gesichert werden kann, wenn alle – auch die Kinder – mitarbeiten, da bleibt keine Wahl. Hier in diesem punkt.um möchten wir Sie mitnehmen zu Erlebnissen, bei denen Ihnen manchmal der Atem stockt – bei denen Sie dann aber erleben, welche Veränderungen möglich sind. Wir müssen diese Gewalt an Kindern nicht hilflos mit ansehen, wir können etwas tun!

Dabei spielen unsere Projektpartner_innen vor Ort eine sehr wichtige Rolle. Lesen Sie, wie z.B. Frau Leela, unsere Partnerin in Koderma, im Herzen Indiens, es binnen vier Jahren geschafft hat, über 1.000 Kinder aus den Glimmerminen in die Schule zu bringen. Sie sollten die Freude dieser Kinder sehen, die bislang nur Leben und Arbeit im Steinbruch kannten!

Es sind diese Entwicklungen, die ermutigen. Sie werden jedoch nur möglich, wenn viele Menschen – auch hier bei uns – aktiv werden: Spenden helfen, Projekte zur Überwindung von Kinderarbeit zu realisieren. Bewusster Einkauf trägt dazu bei, dass Kinderarbeit bei der Herstellung unserer T-Shirts und Jeans, unseres Kakaos und unseres Kaffees zurückgedrängt wird.

Wenn dann immer mehr Mädchen und Jungen eine Chance haben zur Schule zu gehen, eine Ausbildung zu machen und damit nachhaltig Armut zu überwinden, dann hat sich unser Einsatz gelohnt!

DANKE von Herzen für Ihre Mitwirkung!

Ihre

Elvira Greiner

1. Vorsitzende

 

Sie können hier direkt die PDF-Datei (2,5 MB) des Magazins öffnen und/oder herunterladen.

Zurück
Kinderarbeit Indien Bangladesch
Noch immer müssen Kinder in vielen Ländern hart arbeiten, um das Familieneinkommen aufzubessern. Kinderarbeit gibt es auch noch in Indien und Bangladesch!