English version English version   Sitemap Sitemap   Druckversion Druckversion
 
Andheri-Hilfe Bonn

Frauen sind in Indien und Bangladesch die größte unterprivilegierte Bevölkerungsgruppe. Aus Angst vor späteren Mitgiftforderungen werden ungezählte Mädchen bereits im Mutterleib oder unmittelbar nach der Geburt getötet. Für die Ernährung, Gesundheit und Ausbildung von Mädchen wird meist weniger aufgewendet als für die ihrer Brüder. Obwohl Frauen durch Kindererziehung, Haushaltsführung und Erwerbstätigkeit besonders große Last und Verantwortung tragen, haben sie in Familie und Gesellschaft kaum ein Mitspracherecht.

Wir unterstützen Frauen in ihren Bemühungen um bessere Lebensbedingungen, um soziale Anerkennung, um Mitspracherechte in Familie und Gesellschaft. Wir setzen uns ein für Schul- und Ausbildungsmöglichkeiten in besonderer Weise für Mädchen. Die Vernetzung der Frauengruppen stärkt das Selbstbewusstsein der Frauen und ihren Einfluss bis in politische Bereiche hinein. Die Einbeziehung auch der Männer ist eine wichtige Voraussetzung für dauerhafte gesellschaftliche Veränderungen.

Projektbeispiele 

 

160 € reichen als Starthilfe für ein Einkommensprogramm.