ANDHERI HILFE


Vision, Auftrag und Grundsätze der ANDHERI HILFE

Vision und Auftrag

 

Vision

Wir sehen eine Welt, die für alle lebenswerter geworden ist. Eine Welt, in der Fortschritt ein Mehr an Gerechtigkeit und Menschlichkeit bedeutet; eine Welt, in der heutigen und künftigen Generationen Zukunftschancen gesichert werden.

Auftrag

Wir wollen immer mehr benachteiligten Menschen die Chance geben, in Würde zu leben. Deshalb tragen wir zur nachhaltigen Verbesserung der wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Lebensbedingungen sowie zur Wahrung der Menschenrechte armer unterprivilegierter Bevölkerungsgruppen im indischen Subkontinent bei - ungeachtet ihres Geschlechtes, ihrer Religion, ihrer ethnischen Zugehörigkeit oder Kaste. Gleichzeitig bieten wir den Menschen hier in Deutschland/Europa Chancen für ein sinnstiftendes Engagement. Auf diese Weise leisten wir einen Beitrag dazu, dass immer mehr Menschen sich der gegenseitigen Verantwortung in einer globalisierten Welt bewusst werden und bereit sind, die Würde eines jeden Menschen anzuerkennen.

Zielgruppen und Ziele

 

Unsere Zielgruppen

Unsere besonderen Zielgruppen sind Kinder und Jugendliche, Frauen, indigene Bevölkerungsgruppen, Blinde, AIDS-kranke Menschen und Menschen, die durch eine Behinderung am Rand der Gesellschaft stehen.

Unsere Ziele

Unsere Projekte haben alle zum Ziel, den Menschen vor Ort Chancen zu eröffnen, damit sie ihre eigenen Fähigkeiten entwickeln und nutzen können und so zu selbständigen Macher_innen des Wandels werden. Hilfe zur Selbsthilfe - dieses Prinzip steht bei uns für respektvolle, emanzipatorische Entwicklungszusammenarbeit.

Fünf Hauptziele bestimmen unsere Arbeit vor Ort

Rechte stärken

Bildung fördern

Gesundheit ermöglichen

Selbstständigkeit sichern

Klima und Umwelt schützen

Grundsätze unserer Projektarbeit

• Wir wollen die ärmsten Bevölkerungs-schichten erreichen, ohne Rücksicht auf Hautfarbe, Kaste oder Religion.

• Wir legen Wert darauf, dass die Projekte an der Wurzel ansetzen, um nicht Symptome, sondern Ursachen der Armut dauerhaft zu beseitigen.

• Wir wollen mit den von uns geförderten Projekten dazu beitragen, Menschenrechte zu stärken und jegliche Form von Diskriminierung zu bekämpfen.

• Wir legen Wert darauf, die Selbsthilfekräfte, die Eigenverantwortlichkeit und die Selbstbestimmung der Zielgruppen zu stärken. Die Menschen selbst müssen an Planung und Durchführung ihrer Projekte intensiv partizipieren.

• Wir arbeiten ausschließlich mit einheimischen Projektträgern zusammen: Niemand anders kennt die Situation, die Kultur, die Menschen vor Ort so gut wie sie.

• Wir achten darauf, dass das Umfeld in die Projektplanung einbezogen wird: Wenn Netzwerke entstehen, können die Menschen umso wirkungsvoller für ihre Rechte eintreten.

• Wir legen Wert darauf, dass die Projektmaßnahmen umweltfreundlich und nachhaltig sind, d.h. die Lebensgrundlagen auch künftiger Generationen bewahren bzw. wieder herstellen.

• Wir respektieren die kulturellen Werte der Zielgruppen und unterstützen sie dabei, die ihnen wertvollen Traditionen und Lebensweisen zu bewahren.

• Wir legen Wert darauf, mit den Projektträgern einen intensiven, partnerschaftlichen Dialog zu unterhalten, der zu einem gemeinsamen Lernprozess führt.

• Wir leisten immer nur zeitlich begrenzte Starthilfe. Deshalb unterstützen wir die Zielgruppe dabei, von Anfang an die Weiterführung ihres Entwicklungsprozesses aus eigenen Kräften zu planen.

Ihre Ansprechpartnerin

Elvira Greiner
Erste Vorsitzende der ANDHERI HILFE

Kontakt

E-Mail

Telefon: 0228 / 926 525 33