Andheri Hilfe

Gesundheit ermöglichen

Gesundheit ermöglichen
Was hilft die beste Gesundheitstechnologie, wenn die Schwächsten erblinden?

1,3 Millionen Menschen haben wir bisher in Bangladesch durch eine einfache OP ihr Augenlicht wiedergeben können. Nach Schätzungen ist noch eine weitere knappe Million ebenfalls am Grauen Star erblindet. In Indien gehen wir mit Aufklärungs- und Fortbildungsprojekten gegen Mangelernährung und Kindersterblichkeit an. Mit unseren Projekten sagen wir vielen armutsbedingten Krankheiten den Kampf an.

Projekte aus dem Bereich "Gesundheit ermöglichen"

Augenlicht retten in Bangladesch

Blindsein ist ein schweres Schicksal hier bei uns – und noch viel mehr in einem Land wie Bangladesch, dem sogenannten  „Armenhaus der Welt“. ANDHERI HILFE fördert seit den 70er Jahren Projekte zur Heilung und Vermeidung von Augenkrankheiten in Bangladesch.

Weiter >

Chancen für Menschen mit Behinderungen

Ein behindertes Kind gilt in Indien und Bangladesch oft als Strafe der Götter. Aus Scham verstecken viele Eltern ihr behindertes Kind im Haus. Behandlungs- und Fördermöglichkeiten für Behinderte stehen dort nur für sehr wenige Kinder zur Verfügung. Das möchten wir ändern!

Weiter >

Gesund mit Biogas und Toiletten

Fehlende Toiletten und giftiger Rauch durch das Kochen am offenen Feuer machen viele Menschen in Indien krank. ANDHERI HILFE baut mit dem Projektpartner SAS und den Familien vor Ort Biogasanlagen und Toiletten. Mit Erfolg konnte so die Hygienesituation verbessert werden!

Weiter >

Ihre Ansprechpartnerin

Elvira Greiner
Erste Vorsitzende der ANDHERI HILFE

Kontakt

E-Mail

Telefon: 0228 / 926 525 33