ANDHERI HILFE

Yoga für den guten Zweck
Aktiv mit den Ärmsten in Indien, dem Geburtsland des Yoga

Yoga stärkt nicht nur die innere Kraft und fördert die Gesundheit. Yoga ist auch ein wichtiger und erhaltenswerter Teil der indischen Kultur und wird daher auch in der Projektarbeit der ANDHERI HILFE angewendet. 

In unseren integrierten Entwicklungsprojekten ist Yoga immer wieder ein wichtiger Bestandteil der Arbeit. Viele der ANDHERI-Partner in Indien legen großen Wert darauf, Yoga als Basis eines ganzheitlichen Gesundheitsverständnisses zu lehren. Unabhängig von religiösen Einflüssen hilft die Yogapraktik vielen Menschen dabei, ihren Körper und Geist zu stärken, eigene Bedürfnisse besser wahrzunehmen und mit mehr Energie die eigenen Rechte auch wahrzunehmen. Auch für Kinder ist Yoga wichtig: Yoga in einem frühen Alter fördert das Selbstwertgefühl und Körperbewusstsein mit einer körperlichen Aktivität ohne Leistungsdruck. Die Förderung von Zusammenarbeit und Mitgefühl ist besonders wertvoll für die Entwicklung der Kinder. Auch Frauen profitieren von den meditativen Übungen: Durch einen ausgeglichenen Lebensstil und ein starkes Selbstbewusstsein können Frauen wertvolle Trägerinnen von Entwicklung werden.  

Yoga wird auf vielfältige Weise in vielen unserer Entwicklungs-Projekte eingesetzt: In Kinder- und Jugendzentren und Selbsthilfegruppen, bei Workshops und auch im Alltag wird Yoga zu einem elementaren Bestandteil der Arbeit unserer Partner.  

 

Charity-Yoga mit den Ärmsten in Indien und Bangladesch 

  • Sie sind Yogalehrer_in?     

Spenden Sie Ihre Zeit! Bieten Sie eine besondere Charity-Yogastunde an und lassen Sie die Einnahmen den Projekten der ANDHERI HILFE zukommen! Damit tun Sie nicht nur den Menschen in Indien und Bangladesch einen Gefallen: Bestimmt lassen sich viele neue Kund_innen durch eine solche Aktion gewinnen! Gerne unterstützen wir Sie mit Infos, Aktionsmaterialien und in der Kommunikation! 

  • Sie machen gerne Yoga?    

Setzen Sie Ihr Hobby für den guten Zweck ein: Veranstalten Sie eine Yoga-Aktion gemeinsam mit Ihren Freunden und Bekannten und rufen dabei zu Spenden für unsere Projekte auf. 

  • Sie möchten auf andere Art mithelfen?    

Dann unterstützen Sie unsere Projekte mit einer Spende, veranstalten Sie eine Spendenaktion oder sprechen Sie Yogastudios in Ihrer Nähe an um über die Arbeit der ANDHERI HILFE zu informieren.  Die Idee ist es, durch Charity-Yoga ein Zeichen von Verbundenheit, Mitgefühl und Liebe zu setzen. So zeigen Sie Solidarität mit den Menschen in Indien und Bangladesch und ihren Anliegen. Und Sie fördern durch die Spenden die gute und sinnvolle Arbeit unserer Partner – damit Yoga auch langfristig Menschen bewegen und heilen kann!

 

Werden Sie gemeinsam mit der ANDHERI HILFE aktiv und starten Sie eine Charity-Yoga Aktion! Rund um den Weltyogatag am 21. Juni, zu Weihnachten, oder auch das ganze Jahr über freuen wir uns über Ihr Engagement für Menschen in Indien und Bangladesch.

Berichte über unsere Arbeit:

Der Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V. (BDY) unterstützte 2017 die ANDHERI HILFE mit einer Spende und berichtete im Deutschen Yoga-Forum über unsere Arbeit:

 

Auch im Yoga-Journal wurde die Arbeit der ANDHERI HILFE präsentiert:

 

Unser Yoga-Flyer gibt einen Überblick über unsere Arbeit:

Das können wir mit Ihrer Spende erreichen:*

21 € kostet die Teilnahme an einem Therapiecamp für Menschen mit Behinderung

76 € ist das Monatsgehalt eines „Community Care Workers“

282 € finanzieren ein halbes Jahr lang Trainings zu Kinderrechten in 30 Dörfern

*In diesen Projekten ist Yoga ein Bestandteil der Arbeit.

Diese Mädchen lernen, sich beim Yoga zu entspannen. Yoga stärkt die innere Kraft und fördert die Gesundheit

Wir freuen wir uns auf Ihre Charity-Yoga Aktion! Gerne senden wir Ihnen Infomaterialien und unser Aktionspaket zu. Bestellen Sie hier.

Ihre Ansprechpartnerin

Ruth Kluge
Fundraising und Unternehmenskooperationen

Kontakt

E-Mail

Telefon: 0228 /926 525 26