ANDHERI HILFE

Ausdauersportler für den guten Zweck - Torsten Kühn-Schad im Interview bei "KAFFEE oder TEE" im SWR-Fernsehen

Der Ultra-Triathlet Torsten Kühn-Schad hat bei einem Wettbewerb in der Schweiz die zehnfache Ironman-Distanz bewältigt, um Spenden für unser Projekt Augenlicht retten in Bangladesch zu sammeln.

Dabei standen 38 km Schwimmen, 1.800 km Radfahren und 422 km Laufen auf dem Programm. Er bewältigte diese ungeheure Distanz in 252 Stunden, 31 Minuten und 2 Sekunden. Das sind knapp 11 Tage Extremsport!

Zusätzlich hat der Sportler vor dem Wettbewerb kräftig für seine Spendenaktion geworben, bei der man eine feste Summe oder einen bestimmten Betrag pro absolvierten Kilometer für die ANDHERI HILFE spenden konnte.

Im Interview in der Sendung KAFFE oder TEE des SWR berichtet der Extremsportler von seinen Erlebnissen und seiner Spendenaktion zugunsten der ANDHERI HILFE.

 

Hier klicken, um auf die SWR-Seite zu gelangen

 

Dafür bedankt sich die ANDHERI HILFE im Namen all derer, die durch diese Spende eine Augenoperation erhalten können!

 

Zu unserem Projekt "Augenlicht retten in Bangladesch"

 

Wir freuen uns sehr über Ihre Spende für dieses Projekt. Hier können Sie sicher und direkt online spenden (Kennwort: Augenlicht retten)

 

 

Zurück