Andheri Hilfe

Flut nach extremem Monsun-Regen in Indien und Bangladesch

Seit Mitte August sind verschiedene Länder Südasiens von schweren und dauerhaften (Monsun-) Regenfällen betroffen. Die Bilder der Fluten aus Indien, Nepal oder Bangladesch zeigen dramatische Szenen von Menschen, die sich gegen die Überschwemmungen zu wehren versuchen. Jetzt hat die Flut in Asien auch in den Medien eine erhöhte Aufmerksamkeit erreicht, denn die Überflutungen dort sind mindestens genauso stark und zerstörend, wie in Louisiana.

Millionen Menschen sind von den Fluten betroffen und auf der Flucht. Allein in Indien sollen es über 32 Millionen Menschen sein, die von der Flut betroffen sind. Viele Menschen hausen in Notunterkünften oder suchen Unterschlupf bei Verwandten, die weniger betroffen sind.

Auf unsere Projekteregionen bezogen sind speziell der Norden Indiens und Bangladesch von den Fluten betroffen. Wir stehen in engem Kontakt zu unseren Projektpartnern vor Ort und erwarten in den nächsten Tagen nähere Auskünfte über das Ausmaß der Flut in unseren Projektgebieten. Auch wird dann klar sein, wie die Unterstützung beim Wiederaufbau aussehen könnte.

 

Bitte helfen Sie einer oder mehreren Familien mit Ihrer Spende!

 Hier können Sie direkt und sicher eine einmalige Online-Spende leisten

 Regelmäßig spenden und ANDHERI-Förderer werden

 

Zurück