ANDHERI HILFE

21. Februar: Welttag der Muttersprache hat seinen Ursprung in Bangladesch

Ekushey in Bangladesch "Ekushey" bedeutet in der Sprache Bengali "der einundzwanzigste". Es geht um den 21. Februar.

Der Tag steht auch für die "Bangla Language Movement", also die Bewegung von 1952, die für den Erhalt der Muttersprache eintrat. Am 21.2.1952 eskalierte der Streit um den Erhalt von "Bangla" und es starben viele Menschen, v.a. Studenten. Leider nicht das erste Mal (und auch nicht das letzte Mal), dass viel Blut in diesem Land vergossen wurde. In Anerkennung der Bewegung verabschiedete die UNESCO 1999 eine Resolution, in der der 21. Februar zum Welttag der Muttersprache erklärt wurde. Der Tag wird seit dem Jahr 2000 mit Respekt vor den Märtyrern der Bewegung in allen zu den VN gehörenden Staaten gefeiert.

Vielleicht denkt der ein oder andere heute daran, wenn er sich in der eigenen Muttersprache unterhält.

Zurück
Am 21. Februar ist der Welttag der Mutterspache.