ANDHERI HILFE

ANDHERI HILFE ist Kooperationspartner der Bonner Filmfair 2021

Vom 11. bis 17. November 2021 findet die Bonner Filmfair im WOKI und die ANDHERI HILFE ist in diesem Jahr Kooperationspartner.

Die Bonner Filmfair zeigt in diesem Herbst sieben Dokumentar- und Spielfilme. „Die Zukunft fair gestalten“ ist das Motto der Bonner Filmfair, die Einblicke gibt in die Lebens- und Arbeitsverhältnisse von Menschen im Globalen Süden, die für unseren Konsum schuften. Dort fehlt es an einem gerechten Zugang zu Bildung, einer konsequenten Durchsetzung der Menschenrechte und einer fairen Entlohnung, die zumindest die Existenz sichert. „Nach wie vor mangelt es an wesentlichen Grundlagen für eine gerechte und faire Welt, für die wir maßgeblich mit verantwortlich sind“, so Koordinator Albrecht W. Hoffmann.

Die sieben Spiel- und Dokumentarfilme befassen sich mit immenser Ressourcenverschwendung, mit Flucht und Asylsuche und mit der Anhäufung privater Vermögen. Sie behandeln zudem die Herausforderungen der Textilarbeiterinnen in Bangladesh, die sich für den Aufbau einer Gewerkschaft und für mehr Arbeitsicherheit einsetzen, sowie den Kampf ums Überleben kleiner Bauernhöfe, die von der industriellen Landwirtschaft zunehmend ins Abseits gedrängt und zur Aufgabe gezwungen werden. Auch hierzulande. Zudem verbreiten die Filme alternative, positive Ansätze für eine erstrebenswerte und nachhaltige Zukunft. Sie machen bewusst, dass mit Innovationen, Kreativität und Fantasie das Überleben von Mensch und Natur auf unserem Planeten gelingen kann.

Die Filmfair startet am Donnerstag, den 11. November, ab 19:30 Uhr, mit dem Spielfilm „Der unverhoffte Charme des Geldes“, eine kanadische Produktion von 2018, die das Ausnutzen kapitalistischer Spielregeln zugunsten von sozial-engagierten Investitionen thematisiert. Den Abschluss der Filmfair am Mittwoch, 17. November, ab 19:30 Uhr, bildet der australische Dokumentarfilm „2040 – Wir retten die Welt von 2019“, der anhand von Dokumentationsmaterial und gespielten Sequenzen eine Zukunftsperspektive für Natur und Mensch entwirft.

 

Weitere Informationen zur Bonner Filmfair 2021

Zurück