English version English version   Sitemap Sitemap   Druckversion Druckversion
 
Andheri-Hilfe Bonn
 
  • Kinder und Jugendliche fördern

    Viele Kinder in Indien und Bangladesch sind von Kinderarbeit betroffen und müssen hart arbeiten. Schulbildung und Ausbildung sind besonders wichtig. Mehr »
  • Frauen unterstützen

    Frauen sind in Indien und Bangladesch die größte benachteiligte Bevölkerungsgruppe. Mehr »
  • Umwelt und Ressourcen schützen

    Armut nachhaltig verringern mit: Erosionsschutz, Aufforstung, Biogasanlagen, Solaranlagen, nachhaltiger Landwirtschaft,...  Mehr »
  • Grund- und Berufsausbildung ermöglichen

    Viele Kinder und Jugendliche in Indien und  Bangladesch erhalten noch immer keine gute Ausbildung, da diese für die Familien zu teuer ist. Mehr »
  • Blindheit bekämpfen

    Nach aktuellen Statistiken leben ca. 800.000 Blinde in Bangladesch, einem der ärmsten Länder der Erde. Mit 40 Euro kann ein Augenlicht gerettet werden! Mehr »
  • Ureinwohner unterstützen

    Die Ureinwohner (Adivasi) in Indien und Bangladesch zählen zu den besonders stark benachteiligten Bevölkerungsgruppen. Mehr »

So können Sie helfen

Für 100 Euro finanzieren wir 10 armen Familien in Indien Saatgut und Setzlinge für einen biologischen Küchengarten.

So können Sie helfen

Eine 40 €  - Spende reicht aus, um einen blinden Menschen in Bangladesch am Grauen Star zu operieren und ihm sein Augenlicht wiederzuschenken.

So können Sie helfen

Mit Ihrer 90 € - Spende finanzieren wir die Installation einer Solaranlage für 2 Familien. Das saubere Solarlicht ersetzt die teuren und Gesundheit schädigenden Kerosinlampen.

So können Sie helfen

27 € kostet die Ausbildung einer Dorfhebamme im Rahmen eines Ureinwohnerprojektes.

So können Sie helfen

Rund 370 € kostet ein Ausbildungsplatz in einem mobilen Ausbildungszentrum in Bangladesch.

###SPENDENBOX###

Hilfe zur Selbsthilfe in Indien und Bangladesch

Die Andheri-Hilfe Bonn ist eine freie, unabhängige Organisation der Entwicklungszusammenarbeit mit Projekten in Indien und Bangladesch.  Mehr »

1. September 2014

Wir trauern um Dr. Alexander Muser

der am 30. August 2014 nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 75 Jahren verstorben ist. Beruflich seit Jahrzehnten eng mit den Entwicklungsfragen Südasiens vertraut, gehörte er von 2003 bis 2007 dem Vorstand der Andheri-Hilfe Bonn an und setzte sich seit 2005 als umsichtiger Experte in Finanzfragen in der Leitung der Rosi-Gollmann-Andheri-Stiftung [...] weiter »

29. August 2014

Sommerfest und andere tolle Taten

Alles begann Mitte der 90er-Jahre mit einem kleinen Lottogewinn, den das Ehepaar Söllhuber aus Kronberg im Taunus sinnvoll einsetzten wollte. Sie entschlossen sich, unsere Aktion "Blindheit heilen in Bangladesch" zu unterstützen, um damit Kindern eine Augenoperation zu ermöglichen. Dabei beließ es Familie Sölhuber aber nicht, denn [...] weiter »

29. August 2014

09. September: Lesung und Gespräch mit Rosi Gollmann

Die Bonner Autorenbühne im Münster-Laden lädt ein zu Lesung und Gespräch mit Rosi Gollmann, die aus ihrem Buch "Einfach Mensch" lesen wird.       Ort: Münster-Laden, Gerhard-von-Are-Str. 1, Bonn Zeitpunkt: Dienstag, 09.09.2014, 19.30 Eintritt: 4 Euro (Karten erhältlich im Münter-Laden) Kontakt: [...] weiter »

27. August 2014

TV-Wiederholung: Rosi Gollmann zu Gast bei Frank Elstner (SWR - Fernsehen)

Hier können Sie noch einmal die Sendung "Menschen der Woche" mit mit Rosi Gollmann bei Frank Elstner schauen. Rosi Gollmann war wieder einmal zu Gast bei Frank Elstner in "Menschen der Woche" im SWR. Dort hat sie über ihr Leben mit und für die Andheri-Hilfe berichtet. Beschreibung der SWR-Seite: Menschen der Woche | 8.2.2014 | 21.50 [...] weiter »

22. August 2014

Spendenlauf gegen Blindheit - Kinder laufen 2600 Kilometer

Was Kinder zu leisten imstande sind, wenn sie sich für eine Sache begeistern lassen, zeigte der Sponsorenlauf für die Aktion „Augenlicht retten“ an der Sulzfelder Blanc-und-Fischer-Schule. 200 Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-7 liefen rund drei Stunden lang, was die Beine hergaben, und legten in dieser Zeit stolze 2.600 km zurück. Sie konnten so mit [...] weiter »

20. August 2014

ARD-„Weltspiegel“: Perspektiven für Witwen und ihre Kinder

Im Herbst letzten Jahres rührte die im ARD-„Weltspiegel“ausgestrahlte Geschichte von Shashikala viele Menschen in Deutschland zutiefst. Die indische Witwe eines Kleinbauern, deren Mann sich aus Existenznot umgebracht hatte, steht für unzählige tragische Schicksale. Daraufhin entschloss sich die Andheri-Hilfe in Kooperation mit der ARD und der indischen [...] weiter »

7. August 2014

Am "Welttag der indigenen Völker": Beenden Sie mit uns die Diskriminierung der Adivasi!

Der 9. August ist der „Welttag der indigenen Völker“. Die Adivasi, die Indigenen Indiens sind die weltweit größte indigene Gruppe. An den gesellschaftlichen Rand gedrängt und vielfach diskriminiert leben viele der 80 Millionen Angehörige der Adivasi-Stämme in Armut und Ungerechtigkeit. Ihre einzigartige Kultur und Lebensweise verschwindet zunehmend. In [...] weiter »

Treffer 1 bis 7 von 12
<< Erste < Vorherige 1-7 8-12 Nächste > Letzte >>

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Wertscheine - Eine Spende als Geschenk

Sie wissen nicht, was Sie schenken sollen?

Schenken Sie doch an Freunde und Verwandte z.B. eine Augenoperation oder Saatgut und Geräte für Kleinbauern. Diese Geschenke wirken sinnvoll und nachhaltig!

zu den Wertscheinen...

Spendenkonto

Andheri-Hilfe Bonn e.V.

Sparkasse KölnBonn 

IBAN: DE80 3705 0198 0000 0400 06  

BIC: COLSDE33 

Konto: 40 006 

BLZ: 370 501 98

Dr. Franz Alt (Journalist und Solar-Pionier)

"In den letzten 22 Jahren habe ich sieben Mal über die Andheri-Hilfe im Fernsehen berichtet. {...} Die Projekte der Andheri-Hilfe haben mich - neben denen der Notärzte Cap Anamur - am meisten beeindruckt. Es ist beglückend zu erleben, dass mit wenig Geld soviel segensreiche humanitäre Arbeit geleistet werden kann."

Spenden mit Sicherheit (Spendensiegel)

Der Andheri-Hilfe Bonn wurde vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen das DZI-Spendensiegel als Zeichen geprüfter Seriosität und Spendenwürdigkeit zuerkannt. mehr »

 

 

Wir machen mit bei der Initiative Transparente Zivilgesellschaft. mehr »

Ihre Spenden für Menschen in Indien und Bangladesch kommen sicher an!