ANDHERI HILFE

Salubritas Stiftung stiftet 30 Latrinen für Bangladesch

Die Salubritas-Stiftung hat 4.030 EUR an die ANDHERI HILFE übergeben: Für
den Bau von 30 Latrinen zur Vermeidung von Infektionskrankheiten im Bezirk Sundarganj in
Bangladesch.

Dadurch verbessern sich die Lebensbedingungen der Familien, die zu den ärmsten
in Bangladesch gehören.
Über die Hälfte von ihnen zählt zu ethnischen Minderheiten. Die Familien
leben größtenteils vom Tagelohn in der Landwirtschaft. Doch Arbeit und Einkommen sind sehr
ungewiss, denn es handelt sich um ein extrem katastrophenanfälliges Gebiet: Drei große Flüsse
bringen immer häufiger massive Überschwemmungen und verursachen regelmäßig große
Ernteausfälle. In der Folge breiten sich wiederkehrend große Hungersnöte mit starken
Mangelerscheinungen aus. Zusätzlich stieg bei vielen Familien der Migrationsdruck, bedingt durch
die Einkommensverluste als Tagelöhner während der Corona-Pandemie.

Wo es ums tägliche Überleben geht, fehlen die Mittel selbst für eine einfache Latrine. Der sanitäre
Standard ist in den allermeisten Haushalten sehr schlecht. Nur jeder zehnte Haushalt in der
Projektregion hat eine Latrine zur Verfügung.
Ein Viertel der Menschen verrichtet seine Notdurft
im öffentlichen Raum. Durch fehlende Grubenanlagen oder gar eine funktionierende Kanalisation
wird sehr häufig das Trinkwasser verunreinigt.

"Wir freuen uns, dass wir durch unser Engagement dazu beitragen können, dass diese ärmsten
Menschen vor schweren Infektionserkrankungen geschützt werden“, unterstreicht Michael Kremer,
Vorsitzender des Vorstands der Salubritas Stiftung, das Engagement. „Besonders freut uns, dass
die Kinder nun nicht mehr leiden, denn sie tragen häufig lebenslange Schäden durch eine Infektion
davon.“

Um das Gesundheitswissen der Menschen zu erhöhen sind eine Reihe von Schulungen in
Gesundheitscamps und der Ausbau sanitärer Anlagen vorgesehen. Sarah Jane Call und Markus
Gronenwald, Referentin und Referent für Öffentlichkeitsarbeit bei der ANDHERI HILFE, nahmen
den sybolischen Spendenscheck am Mittwoch, 16. November 2022 in Hennef entgegen. „Die Menschen werden für die Notwendigkeit von Hygiene und die verbundenen Gesundheitsrisiken sensibilisiert“, beschreibt Elvira Greiner, 1. Vorsitzende der ANDHERI HILFE, die Situation vor Ort. „Wir freuen uns sehr, dass die Salubritas Stiftung dazu beiträgt, dass 30 Familien eine Latrine erhalten können – einen so
wichtigen Baustein für bessere Gesundheit.“

Zurück
Übergabe Spendenscheck von Salubritas Stiftung an die Andheri Hilfe
Dr. Thomas Herzog (Mitglied des Vorstands der Salubritas Stiftung), Michael Kremer (Vorsitzender des Vorstands der Salubritas Stiftung), Björn Franken (MdL) überreichen den Spendenscheck der Salubritas Stiftung an Sarah Jane Call und Markus Gronenwald, Referentin und Referent für Öffentlichkeitsarbeit.