ANDHERI HILFE

So habe ich die ANDHERI HILFE kennengelernt - Zitat eines ANDHERI-Spenders

"Ich wusste an einem Sonntagnachmittag im Jahr 1991 nicht so recht, was ich machen sollte. Regen lockte mich nicht zu einem Spaziergang im Stadtpark. Im Schwimmbad musste ich mit vielen Besuchern rechnen. Ich wollte auch nicht Sissi im Fernsehen ansehen und auch nicht ein Fußballspiel: Ich darf es nicht laut sagen; Mir war es gleichgültig. ob Deutschland oder Kambodscha gewann.

Ein Hinweis in der Fernsehzeitung weckte jedoch mein Interesse: Khadizas Weg zum Licht. Einen Film über Bangladesch hatte ich noch nie gesehen. Ich dachte sofort: Brahmaputra, Überschwemmungen. Bereits in den ersten Minuten fand ich den Beitrag spannend: Ein Mädchen, etwa 15 Jahre alt, war unterwegs, geführt von ihrem Vater. Sie tat mir sofort leid. Der Zuschauer erfuhr: Sie war von Geburt an blind. Mit 15 blind – das ist doch ein Leben ohne Perspektiven.

Das Ziel der beiden war eine Schule, vor der bereits viele Menschen warteten. „Heute kommen die Ärzte“, sagten einige. Im Folgenden sah man in einem kahlen Klassenzimmer Patienten auf Tischen liegen und Ärzte zielstrebig mit viel Geschick bei ihrer segensreichen Arbeit. Auch Khadiza gehörte zu den Personen, die Hoffnung schöpfen durften. In den nächsten Tagen lief sie mir einem großen Verband ausgestattet im Umfeld der Schule herum. Dann nahm ihr Vater sie an die Hand und machte sich mit ihr auf den Heimweg.

Jeder Zuschauer war wohl zutiefst beeindruckt, als sie eine weitere Hilfestellung ablehnte und allein, selbstständig neben ihrem Vater den Weg nach Hause zurück legte. Es war wohl der glücklichste Moment in ihrem Leben. Für mich war der Film ein tolles Erlebnis. Ich nahm Kontakt zur ANDHERI HILFE auf und füllte die erste Überweisung aus. Hier musst du helfen. Hier kannst du viele Menschen glücklich machen. Vielleicht klingt es übertrieben: Mein Leben hat mehr Sinn. Die ANDHERI HILFE schickt zweimal im Jahr Informationsmaterial, das zeigt, wie man ganz konkret helfen kann: Ausbildung einer Krankenschwester oder Hebamme, Installation einer Solaranlage,…nicht zuletzt überzeugte mich das Engagement der Leiterinnen Frau Gollmann und Frau Greiner."

Albert Lehmann

 

Zum ANDHERI-Projekt "Augenlicht retten in Bangladesch".

Mehr Zitate "So habe ich die ANDHERI HILFE kennengelernt".

 

 

Zurück
Bangladesch: Augenuntersuchung bei einem Mädchen.